Clearing für Mediation
und konsensuale Verfahren
München
Lade Karte....

Veranstaltung

Titel
Supervision und Praxisreflexion Eidos Projekt Mediation

Wann
12.07.2018 - 15.07.2018
Ganztägig

Wo
Tagungshaus an der Resterhöhe

Kategorie(n)
Supervision MZM


Beschreibung

EIDOS PROJEKT MEDIATION
Leitung: Rechtsanwälte Dr. Gisela Mähler und Dr. Hans-Georg Mähler
Südliche Auffahrtsallee 29, 80639 München
Tel. (089) 1 78 20 69, Fax (089) 17 63 21
e-mail: info@eidos-projekt-mediation.de
www.eidos-projekt-mediation.de

Supervision und Praxisreflexion

Zeit:                Donnerstag, 12.07.2018, 14:00 Uhr
                        bis Sonntag, 15.07.2018, 18:00 Uhr
                        26 Stunden

Ort:                 Tagungshaus an der Resterhöhe (ca. 20 km hinter Kitzbühel)

Leitung:         Dr. Gisela Mähler
Dr. Hans-Georg Mähler
Dr. med. Ekkart Schwaiger

Kosten:          € 790,–
Hinzu kommen die Kosten für die Unterbringung sowie die Verpflegung.

 

Liebe Interessenten,

wir bieten vom 12.07.2018 bis 15.07.2018 ein Seminar zur Supervision und Praxisreflexion an.

Das Angebot richtet sich an Personen, die eine Ausbildung in Mediation bei uns oder einem anderen Träger abgeschlossen haben. Die Supervision bezieht sich auf Mediation oder die Arbeit mit mediativen Elementen in allen Konfliktfeldern und schließt auch Cooperative Praxis mit ein.

Es ist wünschenswert, dass Fälle eingebracht werden; dies ist aber nicht notwendige Voraussetzung für die Teilnahme.

 

Praxisreflexion und Supervision gehört zur Vollständigkeit der Ausbildung.

Nach der am 01.09.2017 in Kraft getretenen Zertifizierungsverordnung gehört eine Einzelsupervision neben der Ausbildung zur Voraussetzung einer Zertifizierung und zwar für alle Teilnehmer, die ihre Ausbildung nach dem 26.07.2012 abgeschlossen haben, ferner für alle Teilnehmer, die eine Ausbildung vor diesem Termin abgeschlossen haben, aber keine vier Fälle vorweisen können. Die Einzelsupervision kann natürlich auch in einem Seminar erfolgen.

 

Wir bieten das Seminar zusammen mit Dr. Ekkart Schwaiger an.

Dr. med. Ekkart Schwaiger gehört seit Beginn zu unserem Eidos-Team. Wir kennen uns seit über vierzig Jahren. Wir haben die Grundausbildung Mediation in den Jahren 1994 und 1998 sowie bisher über 40 Supervisions-Seminare gemeinsam geleitet. Ekkart Schwaiger praktiziert und lehrt vor allem Gestaltarbeit und -therapie in Wien und in der Steiermark und ist durch das österreichische Justizministerium als eingetragener Mediator anerkannt. Er ist Facharzt für Psychiatrie und Neurologie, Psychotherapeut mit der Ausbildungslizenz für Ge­stalt- und Körperpsychotherapie der bayerischen Ärztekammer und Supervisor u. a. im Österreichischen Bundesverband für Psychotherapie, dort ausdrücklich für Mediation (näher www.eidos.at).

Dr. Gisela Mähler und Dr. Hans-Georg Mähler praktizieren Mediation und Cooperative Praxis als Schwerpunkt ihrer anwaltschaftlichen Tätigkeit v.a. im Zusammenhang mit Trennung und Scheidung und erbrechtlichen Fragestellungen. Hierbei dient ihnen auch ihre Ausbildung als Ehe- und Familienberater. Sie sind darüber hinaus als Mediatoren bei Auseinandersetzungen im Wirtschaftsbereich, zwischen und in Unternehmen, Organisationen, Betrieben und bei In-house-trainings angefragt. Hierzu dient ihnen auch ihre Ausbildung in Systemischer Strukturaufstellung in Organisationen.

Supervision ist seit jeher – also seit mehr als 25 Jahren – Teil ihrer Ausbildungstätigkeit.
Näheres zu ihrer Person http://www.eidos-projekt-mediation.de/ unter Ausbildungsleitung.

Methodisch werden wir uns der Supervision auf verschiedenen Wegen nähern und dabei auf Erfahrungen aus den vorausgehenden Supervisionswerkstätten zurückgreifen können. Uns liegt vor allem an der Wahrnehmung des „eigentlichen“ Problems, dem vertieften Verständnis der gestellten Fragen im Zusammenhang mit der Mediationsmethodik, der Wahrnehmung des eigenen Anteils bei Barrieren im Fortgang der Mediation und dem praxisnahen Umgang mit den gewonnenen Erkenntnissen.

Wir werden vertieft darauf eingehen, wie wir als Mediatoren mit unseren Empfindungen, Gefüh-
len, Einstellungen, Werturteilen den Prozess mitsteuern und wie wir über Reflexion und Inne-
halten den Möglichkeitsraum in uns und in der Begegnung mit den Konfliktpartnern erweitern
können.

Das Tagungshaus an der Resterhöhe liegt für sich allein auf einem nach Süden geöffneten Hang über dem Salzachtal auf 1200 m Höhe, 20 km südlich von Kitzbühel, kurz hinter dem Pass Thurn, mit Blick auf den Hauptalpenkamm. Das Haus hat Einzel- und Doppelzimmer und einen für unsere Zwecke sehr gut geeigneten Seminarraum. Es ist Vorsorge dahin getroffen, dass weitere komfortable Einzelzimmer in unmittelbarer Nachbarschaft dazugemietet werden können. Eine genauere Anfahrtsbeschreibung werden wir Ihnen rechtzeitig übersenden.

Wenn Sie/Du an dem Seminar teilnehmen wollen/willst, bitten wir Sie/Dich im Hinblick auf die beschränkte Teilnehmerzahl möglichst bald um die Rücksendung des beiliegenden Anmeldeformulars.

Das Seminar endet am Sonntag um 18:00 Uhr. Natürlich sind Sie/bist Du eingeladen, über Nacht zu bleiben.

Im Falle des Rücktritts bis drei Wochen vor dem Termin (eingehend) wird eine Verwaltungsgebühr in Höhe von € 50,00 fällig. Danach fällt die gesamte Seminargebühr an, es sei denn, dass ein anderer Teilnehmer nachrücken kann.

Im Rahmen der Zusatzausbildung Mediation nach der Ausbildungsordnung der BAFM umfasst das Seminar 26 Stunden angeleitete Supervision.

 

Herzliche Grüße,

Gisela Mähler                                         Hans-Georg Mähler

Veranstaltungsort

Tagungshaus an der Resterhöhe
Jochberg 27
5730 Hollersbach / Post Mittersill / Nähe Kitzbühel
Österreich