Clearing für Mediation
und konsensuale Verfahren
München
Lade Karte....

Veranstaltung

Titel
„Die Leichtigkeit des Seins“ – in der Beratung und Mediation

Wann
08.12.2018
09:30 - 17:00

Wo
Lehr- u Forschungsinstitut für Systemische Studien

Kategorie(n)
Fortbildungen


Beschreibung

Beschreibung:

Die anspruchsvolle Aufgabe, Menschen in Konflikten zu begleiten und in Konfliktklärungen zu unterstützen, gelingt in dem Maß besser, in dem wir uns selbst als Mediator/in unterstützen können.

Ziel des Kurses ist, Ihnen hierfür Orientierung und Handwerkszeug zu geben. Damit verbunden ist die Erweiterung des eigenen Handlungsspielraumes als Mediator und Mediatorin.

Wir sprechen Personen und Fachkräfte an, die in ihrer beruflichen Tätigkeit, mediierend, beratend, begleitend mit Menschen arbeiten und Personen mit Führungsaufgaben in Unternehmen und Institutionen.

Wir bieten die Fortbildung gemeinsam mit der Kath. Stiftungshochschule – Hochschule für angewandte Wissenschaften – München an.

Termin:

Samstag, 08. Dezember 2018, 09:30 – 17:00 Uhr in den Räumen des Lehr- und Forschungsinstitutes, Damenstiftstr. 14, 80331 München

Teilnahmegebühr:

150,- € (inkl. Teilnahmebescheinigung). Es fällt keine MWSt. an. Der Prämiengutschein des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ist für diese Fortbildung möglich.

Leitung:

Angelika Strauß, stv. Direktorin des Lehr- und Forschungsinstitutes für Systemische Studien, Ausbilderin Mediation (BM), Lehrbeauftragte für Mediation an der Universität Innsbruck, Referentin im Mediationslehrgang der FH St. Gallen und Vorarlberg; Lehrsupervisorin und Coach (DGSv)

Wissenschaftliche Begleitung:

Dr. Heinz Strauß, Direktor des Lehr- und Forschungsinstitutes für Systemische Studien, Neurowissenschaftler

Anmeldung und weitere Informationen:

direkt am Lehr- und Forschungsinstitut: Tel : 089-26026116, info@systemenergetik.de und www.systemenergetik.de

Anmeldeschluss: 30.11.2018

Veranstaltungsort

Lehr- u Forschungsinstitut für Systemische Studien
Damenstiftstraße 14
80331 München
Deutschland